Monatsarchiv: November 2013

iPad an die Wand hängen – Der Boomerang bietet mehr als das

boomEin schönes Beispiel für erfolgreiches Crowdfunding: Das Startup Xvida aus Slowenien, feiert in diesen Tage das einjährige Jubiläum des erfolgreichen Starts seines Crowdfundings auf der Plattform Kickstarter. Sein Flaggschiff, den Boomerang, bezeichnete die französische Ausgabe der Macworld unlängst als das Schweizer Taschenmesser unter den iPad-Ständern –  Der Boomerang ist das erste System auf dem deutschen Markt, das iPad-Ständer und –Halter zugleich ist.

Für den Erfinder und Apple-Fan der ersten Stunde, Uros Cadez, war der Xvida Boomerang eine Herzensangelegenheit. Die Liebe zum Detail und das ausgeklügelte Design sind beim ersten Kontakt spürbar. Hochwertig und haptisch ansprechend liegt der Boomerang in der Hand. Mit dem robusten Einrastmechanismus können drei verschiedene Standpositionen eingestellt werden: 22 Grad für die Schreibposition, 45 Grad zum bequemen Surfen und 65 Grad zum Chatten mit Facetime. Nettes Gimmick: Mit den vier starken Magneten des Boomerangs und dem Multi-Mount kann man die Stärken des iPads immer perfekt ausspielen und es z.B. auch in der Küche beim Kochen an die Wand pinnen. Der Multi-Mount ist eine weiße Halterung und 5 x 5 Zentimeter groß. Mit ihm kann man sein iPad an magnetische Oberflächen wie Kühlschränke, Whiteboards und Stahl anbringen. Auch der Einsatz auf polierten Oberflächen wie Glas und Keramik ist mittels eines starken Klebebandes und auf anderen Materialien mit einer Schraube möglich.

Mit einem Gewicht von 135 Gramm und seinen schlanken Maßen von 6 Millimetern ist Boomerang auch zum Mitnehmen geeignet. Der neue iPad-Ständer/-Halter passt an iPads der 2., 3. und 4. Generation und ist erhältlich über den XVida-Onlineshop www.xvida.com.

Advertisements